Fragen Sie den Zahnarzt!

Kostenloser zahnmedizinischer Rat


Frage

Hallo, ich bin bei der Überlegung mir ein Implantat setzen zu lassen. Nun habe ich den ersten Schritt hinter mir, dass alles geröntgt und ausgemessen wurde. Habe nun meinen Kostenvoranschlag bekommen. Der Zahnarzt möchte vor der OP eine Zahnreinigung vornehmen, die mich laut Kostenvoranschlag ca.240€ kostet. Er will dort auch in die Zahntaschen gehen etc. Desweiteren will er mich medikamentös auf Cortison einstellen. Meine Fragen nun, ist so eine kostenaufwendige Zahnreinigung wirklich nötig, oder "Abzocke"? Muss ich wirklich Cortison nehmen? Ich bin nicht wirklich ein Freund von vermeidbaren Medikamenten. Besten Dank

Antwort

Hallo Line,

Sie würden doch auch kein teures Haus auf einem verschmierten Fundament voller Algen und Moos mauern - oder?

Jeder Mensch hat in seiner Mundhöhle, insbesondere in den Zahnzwischenräumen, Bakterien, die er beim normalen Zähneputzen nicht wegbekommt. Solange kein empfindliches Gewebe (wie z.B. Knochen) offenliegt, ist das auch kein großes Problem. Bei einer Implantation besteht aber die Gefahr, dass sich der Knochen rund um das Implantat durch genau diese Bakterien entzündet. Deshalb implantieren verantwortungsbewusste Operateure nur, wenn vor der OP und in der Einheilphase für kompromisslose Sauberkeit gesorgt ist! Beim Cortison handelt es sich in der Regelum eine einmalige Gabe, um die postoperative Schwellung zu verhindern. Alles in allem scheinen Sie bei Ihrem Zahnarzt wirklich in vernünftigen Händen zu sein.

Alles Gute,

Ihre Zahnspezialisten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Kommentare werden aus redaktionellen Gründen nur mit kurzer Verzögerung veröffentlicht.

nach oben