Fragen Sie den Zahnarzt!

Kostenloser zahnmedizinischer Rat


Frage

Hallo,
seit meiner Weisheitzahnop der unteren beiden Weisheitzähne (obere wurden auch entfernt) nach der ich kein Antibiotikum nahm, habe ich Probleme mit der linken Wange. Sie ist angeschwollen (nun haben wir Dezember). Besonders bei Erkältungen schwillt sie stark an. War schon beim Zahnarzt zum röntgen des Kiefers was allerdings keine Ergebnisse brachte. Der HNO hatte einen Verdacht auf Kiefernhöhlenentzündung was sich auch nicht bestätigte. Es ist ein Druck auf der Backe und ich spüre einen Knubel als wäre Eiter im Unterkiefer und der Backe. Die Zahnärztin kann nichts ertasten. Was soll ich tun? Einfach Antibiotikum nehmen? hab noch das von der Op zuhause.. ich kann nicht mehr nach so vielen Monaten mit Schmerzen ( auch Kopf, Nacken etc.)

Antwort

Liebe Anja,

 es könnte sich um eine gekapselte Entzündung in der Wange handeln, die noch von der Weisheitszahn-OP herrührt. Alternativ kommt auch eine Speichelstein bzw. eine Entzündung der großen Wangenspeicheldrüse, der sogenannten "Parotis" in Betracht. Sie sollten das unbedingt bei einem Kieferchirurgen oder besser in der kieferchirurgischen Abteilung einer größeren Klinik oder Uniklinik abklären lassen.

Liebe Grüße,

 

Ihre Zahnspezialisten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Kommentare werden aus redaktionellen Gründen nur mit kurzer Verzögerung veröffentlicht.

nach oben